Qwixx – Das Duell

Qwixx

Web-Banner zur Auflösung des EM-Quiz.

Qwixx – Das Duell

Wer kennt ihn nicht, den Klassiker „Qwixx“ als Roll´n´Write-Spiel in der kleinen handlichen Version? Das Spiel mit absolutem Suchtpotenzial. Nun gibt es „Qwixx“ als Duell-Variante, also nur zu zweit spielbar.
Es ist ein Brettspiel in einer größeren Verpackung, 21 x 21 cm. Der Clou ist, dass der Deckel mit einer Schaumlage ausgelegt ist, so dass diese gleich als Würfelunterlage genutzt werden kann. Das ist richtig schlau und verdammt leise.
„Qwixx – Das Duell“ hat einfache Spielregeln, die sich an die Grundregeln des Originals halten. So wird wieder gewürfelt und aus den Kombinationen von Würfelpaaren eine Augenzahl auf dem Spielbrett mit einem Plättchen gelegt. Als Besonderheit gilt, dass einzelne Plättchen auch geschlagen werden können. Das macht das Duell besonders spannend und spaßig. Nur Türme dürfen nicht geschlagen werden. Das Spiel endet, sobald vier Fehlwürfe gemacht oder zwei Reihen geschlossen wurden. Wer am meisten Punkte erzielt, hat gewonnen.
Generell finde ich Spiele, die auf einem Klassiker aufbauen, nicht so spannend, aber bei „Qwixx – Das Duell“ ist es anders, weil hier eine neue Variante mit dem „Schlagen“ der gegnerischen Steine ins Spiel kommt. Das ist sehr reizvoll und verspricht Suchtpotenzial. Zudem ist es ein schönes Spiel für zwei und sehr zu empfehlen. Es macht dem Original große Konkurrenz und daher hat es fünf Sterne verdient.

 

Von Kerstin Mündörfer

Bildquelle: nsv-spiele.de

 

Gut zu wissen

Verlag: NSV-Verlag
Art: Würfelspiel / Brettspiel
Autor: Steffen Benndorf
Mitspieler: 2
Dauer: 15 Minuten
Alter: ab 8 Jahren
Preis: 16,90 Euro

Weitere Spielekritiken