Kinderleicht ist anders

Die Tavernen im tiefen Thal

Spiel: Die Tavernen im tiefen Thal
Web-Banner zur Auflösung des EM-Quiz.

Spiel: Die Tavernen im tiefen ThalWer sich bei dem Spiel „Die Tavernen im Tiefen Thal“ buchstäblich durch die Anleitung durchgekämpft hat, der wird am Ende mit einer kreativen Spielidee belohnt.
Im Grunde geht es darum, dass jeder Spieler in die Rolle eines Wirtes schlüpft und so viele Gäste wie möglich gewinnt. Denn nur mit ausreichend Geld, kann er seine Taverne ausbauen, um auch angesehene Adlige in die Taverne zu locken.
Die Herausforderung besteht darin am Ende möglichst viele Adlige zu besitzen, die am meisten Punkte bringen. „Die Tavernen im Tiefen Thal“ ist ein spannendes Spiel mit Suchtfaktor. Es ist so liebevoll illustriert und so vielseitig, dass sich die Anschaffung durchaus lohnt. Es gibt nämlich fünf Module zu spielen, die je nach Schwierigkeitsgrad variieren. Bei „Die Tavernen im Tiefen Thal“ ist vor allem Strategie und Taktik gefragt, und es ist gleichermaßen für Jung und Alt geeignet. Für die nicht ganz einfache Spielanleitung gibt es leider einen Punkt Abzug, so dass „Die Tavernen im Tiefen Thal“ vier Sterne verdienen.

Von Kerstin Mündörfer

Gut zu wissen

Verlag: Schmidt
Autor: Wolfgang Warsch
Art: Familienspiel
Mitspieler: 2 bis 4
Dauer: 60 Minuten
Alter: ab 12 Jahren
Preis: 39,99 Euro

Weitere Spielekritiken

ÜBERBLICK DER REZENSIONEN
Die Tavernen im tiefen Thal