Der Hospizverein Wolfenbüttel geht auf Sendung

Hospizverein
Hospizverein
Web-Banner zur Auflösung des EM-Quiz.

Die „Wunschkiste“ ist ein Sendeplatz auf „Radio Okerwelle“, donnerstags von 20 bis 21 Uhr. Gruppen, Vereine, Institutionen können sich hier vorstellen. Am 21. Dezember sind Hospizvereine zu Gast. Vier Frauen aus Wolfenbüttel und Braunschweig erzählen von ihrem vielfältigen Engagement. Das Hauptthema der Sendung ist die Begleitung von schwerstkranken und sterbenden Menschen: Aus Wolfenbüttel dabei ist Annette Stegemann, eine der rund 50 Ehrenamtlichen des Vereins. Sie gibt einen Einblick in ihre Erfahrungen als Sterbebegleiterin und auch als Trauerbegleiterin. Wer selbst schon einmal überlegt hat, ob er oder sie sich in der Hospizarbeit engagieren möchte, bekommt Antworten von Mechthild Ludwig-Mayer, ebenfalls aus Wolfenbüttel. Sie bringt jahrelange Erfahrung aus der Leitung von Vorbereitungskursen in Braunschweig mit und wird im kommenden Jahr erstmals den Kurs für zukünftige Sterbebegleiterinnen und Sterbebegleiter in Wolfenbüttel leiten.

Auch die vielfältigen Angebote für trauernde Menschen werden vorgestellt: Einzelgespräche, das monatliche Trauercafé, feste Trauergruppen, das Projekt Trauer in Bewegung. Die Musikauswahl liegt ebenfalls in den Händen der Studiogäste. „Die Palette ist so bunt wie das Leben“, sagt Mechthild Ludwig-Mayer. Die Hörerinnen und Hörer können sich auf informative und unterhaltsame 60 Minuten einstellen: Donnerstag, 21. Dezember, 20-21 Uhr, UKW-Frequenz 104,6.

Das Team des Hospizvereins freut sich auf Fragen, die in der Sendung berücksichtigt oder auch zu einem späteren Zeitpunkt gern beantwortet werden. Kontakt: info@hospizverein-wf.de oder telefonisch unter 05331 9004146 (während der Bürozeiten montags bis freitags 10 – 12 Uhr). Viele Fragen werden auch beantwortet auf www.hospizverein-wf.de/Was tun wir/Häufige Fragen.

Zur Startseite